10. Juni 2017

UNSERE WEITEREN LAUFVERANSTALTUNGEN:

15. April 2018

Ekiden-Staffel

Strecken:

 

 

 

Start:

 

 

Wechsel:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startnummer/ Sicherheitsregeln:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitnahme:

 

 

 

 

 

 

Klassen:

 

 

 

 

 

Anmeldung:

 

 

 

 

Teamkapitän:

 

 

 

 

Transport/ Logistik:

 

 

Tradition:

 

 

 

 

 

 

 

 

Einer für Alle:

Im Rahmen des AÜW Iller Marathons findet eine Ekiden-Staffel statt.

Dabei wird die Marathondistanz auf 6 Läufer aufgeteilt, die in

dieser Reihenfolge 5 km, 10 km, 5 km, 10 km, 5 km, 7,195 km laufen müssen.

 

Der Start erfolgt gemeinsam mit den Marathonläufern um

20:00 Uhr mit dem Staffelläufer Nr. 1.

 

Die jeweiligen Wechsel finden an den Verpflegungstellen

bei KM 5, 15, 20, 30 und 35 statt. Aufgrund der

infrastrukturellen Anpassung der VP’s an die

Streckengegebenheiten können die Distanzen variieren.

Der Wechsel muss innerhalb der gekennzeichneten

Wechselzone stattfinden. Die Wechselstellen sind im

Streckenplan gekennzeichnet und müssen eingehalten

werden. Als Staffelstab dient ein „Snap Wrap“.

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Klemmband ist im geöffneten Zustand ein Stab,

der sich bei der Übergabe um die Hand wickelt.

Das Mitführen des „Staffelstabes“ wird am Start und im

Ziel kontrolliert. Der Staffelstab muss an den

jeweiligen Wechselstellen übergeben werden.

 

Alle sechs Läufer erhalten eine Startnummer, die mit dem jeweiligen

Streckenabschnitt gekennzeichnet ist. (z.B. ST 10-1 für den Startläufer, ST 10-2

für den zweiten Läufer, … ST 10-3, ST 10-4, ST 10-5, ST 10-6 für den Schlussläufer).

Ab dem Wechselpunkt 3 ist das Tragen einer Leuchtweste während des gesamten

Laufes Pflicht. Die Startnummer muss an dem vom Veranstalter zur Verfügung

gestellten Startnummernband befestigt werden.


Die Startnummer darf nicht verändert oder geknickt werden.


Das Tragen einer Stirnlampe mit min. 120 lm Lichtstärke und einer Leuchtdauer

von min. 10 Std. ist ab dem 2. Läufer Pflicht.
Diese Stirnlampe muss spätestens ab 20:30 Uhr eingeschaltet sein.
Das Nichtbeachten einer dieser Regeln führt zur Disqualifikation des Teilnehmers!

 

Die Zeitnahme erfolgt durch einen an der Startnummer befestigten Chip.

An den jeweiligen Wechselstellen erfolgt eine Einzelstrecken-Zeitnahme.

Ein Chippfand wird nicht erhoben. Die Nummer muss nicht zurückgegeben werden.

Fremdchip, die z.B. am Schuh befestigt sind, müssen entfernt werden.

Ohne Startnummer keine Zeitnahme. Die Startnummer darf nicht geknickt

oder verändert werden, sonst wird der Chip beschädigt.

 

M/ F/ Mixed; Teilnahmeberechtig für die Staffel sind Teilnehmer ab der Klassen U14

und auf den 5-km-Abschnitten ab U12 (laut DLO)

Für die Allgäuer Vereine Meisterschaft werden die drei schnellsten Staffeln, unabhängig vom Geschlecht, gewertet. Die Staffeln der Allgäuer Vereine Meisterschaft werden zusätzlich in den regulären Klassen und im offenen Wettbewerb gewertet.

 

Die Anmeldung erfolgt über das offizielle Online-Anmeldportal oder direkt bei

Laufsport Saukel. Dabei muss zu jedem Streckenabschnitt der Teilnehmer namentlich

und mit Angabe des Jahrgangs gemeldet werden. Änderungen sind bis eine Stunde

vor dem Start möglich.

 

Der Teamkapitän ist für die Einhaltung der Regeln verantwortlich.

Er stellt sicher, dass jedes Staffel-Mitglied die richtige Nummer trägt, über

die Strecke und Wechselpunkte informiert ist und sich rechtzeitig am

Wechselpunkt einfindet.

 

Die Staffel ist selbst für den Transport der Läufer und die

Logistik-Organisation des Teams verantwortlich.

 

Das Rennen wird in Form einer Ekiden-Staffel durchgeführt. Hierbei handelt es

sich um einen historischen Staffellauf aus Japan. Die bekannteste Form des Ekiden

ist die Marathonstaffel. In ihrer normierten Form mit sechs Läufern und den

Etappenlängen 5 km, 10 km, 5 km, 10 km, 5 km und 7,195 km ist sie eine Disziplin,

die in der Liste der Leichtathletik-Weltrekorde der IAAF enthalten ist.

Die Weltbestzeit der Männer beträgt 1:57:06 Stunden, aufgestellt von Kenia am

23. November 2005 in Chiba; die der Frauen beträgt 2:11:41 Stunden, aufgestellt von China am 28. Februar 1998 in Peking.

 

Der besondere Reiz dieses Staffellaufs für Firmen, Vereine, Hobbymannschaften

und dergleichen liegt, neben der angemessenen Belastungsdosierung durch Variation

und Reduzierung der Laufstrecke für die einzelnen Läuferinnen und Läufer, auch darin,

mit der eigenen Leistung die Mannschaft zu stützen, die eigene

Anstrengungsbereitschaft in den Dienst der Mannschaft zu stellen und nicht

zuletzt in der besonderen Atmosphäre am Iller-Marathon teilnehmen zu können.

Zusätzlich zur allgemeinen Marathonausschreibung gelten folgende zusätzliche Staffelinfos:

PARTNER UND SPONSOREN: